Manchmal fehlen einem die Worte.
Und man findet nicht mal Musik, die sie ersetzen könnten. 
Glotze ins Leere. 
Der Kopf zu voll. 
Zu leer. 
Zu irgendwas. 
Habe alles und nichts. 
Nichts. 
Mehr Nichts. 
 
Wenn man anfängt zu warten ist was falsch gelaufen. 
Warten. 
Ich hasse warten. 
 
Projiziere Gedanken, die nie gedacht werden auf Menschen die nicht existieren. 
 
Führe Dialoge im Zauberwald, die es nie geben wird. 
Wie den Zauberwald. 
Monolge mit meinem kaputten Selbst. 
 
Rasierklinge. 
Nein!
Doch. 
 

21.6.14 13:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen