Ein Ende. Ein Anfang? Ein nächstes Ende. ...und am Ende wird es heilsam sein vor dem Nichts zu stehen. Denn es kuriert dich davon alles zu wollen. So suche ich mir erneut einen neuen Weg durch mein Leben. Und stürze. Von Chaos zu Chaos. Von Bett zu Bett. Und komme doch niemals irgendwo an. Ich wollte dich. Doch du wolltest Freiheit. Und so bleibe ich allein. Allein mit den unheilbaren Dämonen in mir. Allein in meiner Dunkelheit. Allein in meiner selbst bereiteten Hölle.

7.3.15 20:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen